Wonach suchen Sie?

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

Mit-Autor des Dokumentes "Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt" ist tot

06.07.2018

Jean-Louis Kardinal Tauran nach langer Krankheit gestorben

„Mit großem Bedauern haben wir vom Tod Jean-Louis Kardinal Tauran gehört“, erklärt Dr. Michael Biehl, Grundsatzreferent im EMW. Mit ihm sei ein „großer Ökumeniker und Freund der Mission gestorben“, betonte Biehl. „Mit seinem Engagement hat er den Prozess, der zu dem Dokument ‚Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt‘ geführt hat, vorangebracht.“

Als Präsident des „Päpstlichen Rates für Interreligiösen Dialog“ hatte Kurienkardinal Tauran als katholischer Vertreter zusammen mit Vertretern aus dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) und der Weltweiten Evangelischen Allianz (WEA), dem weltweit evangelikal ausgerichtetem Netzwerk, das ökumenische Papier, das 2011 veröffentlicht wurde, erarbeitet. In der Folgezeit hatte das EMW sich als evangelischer Vertreter zusammen mit dem katholischen Missionswerk missio und Mitgliedskirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) der Rezeption des Dokumentes gewidmet.

Auf dem Höhepunkt des Rezeptionsprozess fand in Berlin 2014 ein viel beachtete Kongress statt, bei dem Vertreterinnen und Vertreter aus Missionswerken, Landeskirchen, der röm.-kath. Kirche, orthodoxen Kirchen und evangelischen, evangelikalen, pfingstlichen und charismatisch Freikirchen eine Ethik der Mission entwickelten. „Auch angesichts des Erfolgs des Dokumentes ‚Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt‘ wird Kardinal Tauran in Erinnerung bleiben“, meinte der EMW-Grundsatzreferent.



Mitglieder

Vereinbarungs-
partner