Wonach suchen Sie?

Die Suche erfolgt mittels Google-Search. Die Suchergebnisse werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Kalendermotiv: Januar

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Februar

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: März

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: April

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Mai

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Juni

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Juli

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: August

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: September

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Oktober

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: November

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Dezember

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

Arusha-Erklärung veröffentlicht

14.03.2018

14. Weltmissionskonferenz verabschiedet Abschlusserklärung

Am Ende der 14. Weltmissionskonferenz in Arusha, Tansania, beklagten die ungefähr 1000 Teilnehmenden aus vielen Kirchenfamilien, darunter auch Mitglieder aus der römisch-katholische Kirche und verschiedenen Pfingstkirchen, die „schockierende Anhäufung von Reichtum“ bei wenigen, während die Mehrheit verarme. In dem Abschlussdokument betonten sie, dass die systemische Ungerechtigkeit auch Grund für Konflikte, Kriege, ökologische Katastrophen und Not sei. Besonders diejenigen Menschen, die an den Rändern der Gesellschaften leben, seien davon besonders hart betroffen. Dieses ausbeuterische System werde zum Götzen gemacht, das weiterhin Millionen von Menschen ausbeute. Christinnen und Christen müssten dem Ruf des Heiligen Geistes folgen und sich und ihre Umgebung im Sinne der Nachfolge Jesu verändern.

„Nachfolge ist ein Geschenk und eine Berufung, aktiv mit Gott an der Veränderung der Welt zusammen zu arbeiten“, heißt es weiter. Dem Ruf Gottes nachzufolgen bedeute, Gerechtigkeit und Frieden in die Welt zu bringen.

Durch die Taufe seien Christinnen und Christen berufen, im Alltag mit Christus in Verbindung zu stehen. Sie seien berufen, dem Götzen „Markt“ zu widerstehen:
„Wir sind berufen, die Gute Nachricht von Jesus Christus in einer gewalttätigen Welt in Wort und Tat zu verkünden: Die Fülle des Lebens, die Buße, die Vergebung der Sünden und das Versprechen des Ewigen Lebens.“

Der Heilige Geist werde auch Menschen am Rande befähigen, Gerechtigkeit und Würde zu finden.

Auch sollten Gläubige Gottes Schöpfung in Solidarität mit denen bewahren, die von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind.

Gemeinsam sollen sich die Nachfolgerinnen und Nachfolger für mehr Gemeinschaft untereinander einsetzen.

Die Erklärung ruft dazu auf, den Dialog mit anderen Religionen zu pflegen.
Alle Christinnen und Christen sind „vom Geist bewegt – zu verwandelnder Nachfolge berufen", heißt es in der Arusha-Erklärung.



Mitglieder

Vereinbarungs-
partner

Maßnahmen Corona-Virus

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

in den letzten Tagen haben sich die Risikoeinschätzungen sowie Verordnungen und Handlungsempfehlungen im Blick auf die weitere Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) von staatlicher und kirchlicher Seite stark verändert und zuletzt am 16.03.2020 verschärft. Das Ziel ist, die Infektionskette zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus zeitlich zu verzögern.

Daher gelten folgende Maßnahmen für die EMW-Geschäftsstelle:

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es zu Verzögerungen kommen sollte. Auch die Abwicklung von Bestellungen kann sich verzögern.

Diese Maßnahmen gelten ab dem 18.03.2020 und zunächst bis zum 19.04.2020. Eine veränderte Situation kann eine Anpassung nötig machen.

Mit guten Wünschen

Rainer Kiefer