Wonach suchen Sie?

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

Weltgebetstag für Friedensnobelpreis vorgeschlagen

01.02.2018

Vorschlag in Oslo angekommen

Knapp 44.000 Frauen in Westfalen schlagen das Internationale Komitee des Weltgebetstages für den Friedensnobelpreis vor. Bekannt wurde, dass der Vorschlag an das norwegische Friedensnobel-Komitee weitergeleitet wurde. Weitere Auskünfte wurden nicht erteilt, weil man nicht gegen die Auflage des Friedennobelpreis-Auswahlgremiums, Stillschweigen zu bewahren, verstoßen wolle, hieß es aus Soest. Nun hoffen die Frauen, dass die Bewegung, die seit über 100 Jahren Christinnen in der ganzen Welt verbindet, für ihren Einsatz für Friede und Verständigung Anerkennung findet.

Der nächste Weltgebetstag ist der 2. März. Die Liturgie für den Gottesdienst wurde von Frauen aus Surinam entwickelt. Dazu hat das EMW ein Buch herausgegeben.



Mitglieder

Vereinbarungs-
partner