Wonach suchen Sie?

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

Gemeindepfarrer für Syrien, neuer Theologie-Studiengang in Südafrika

30.11.2017

Kommission für Theologische Ausbildung des EMW bewilligte Förderungen

(EMW). Die Beratung über finanzielle Unterstützung für Programme der Theologischen Ausbildung standen auf der Tagesordnung der Kommission für Theologische Ausbildung des EMW am 23./24. November. Der Ausschuss bewilligte aus der Liste des Bedarfs insgesamt knapp 700.000 Euro für dreizehn Programme kirchlicher Ausbildungsstätten in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Mittleren Osten.

Pfarrer-Nachwuchs für Syrien
Unter den Programmen ist ein Sonder-Stipendienfonds für Theologie-Studenten aus Syrien, denen damit ihr Studium an der „Near East School of Theology“ (NEST) in Beirut ermöglicht wird. Alle haben sich verpflichtet, nach Abschluss ihres Studiums in ihrer Heimat als Gemeindepfarrer zu arbeiten.

Weil die syrischen Kirchen angesichts der aktuellen Krise nur einen Teil der Kosten übernehmen können, fördert das EMW deren Studium für die nächsten drei Jahre.

Berufsbegleitendes Theologie-Studium in Südafrika
Einen ganz neuen Weg geht die Theologische Fakultät der Universität Stellenbosch in Südafrika: Sie bietet an 2018 einen berufsbegleitenden Studiengang mit Bachelor-Abschluss in Theologie an. Er richtet sich in erster Linie an Pastoren der Unabhängigen Afrikanischen Kirchen und Pfingstkirchen, denen die weitaus meisten südafrikanischen Christinnen und Christen angehören.

Die Pastorinnen und Pastoren dieser Gemeinden verfügen in der Regel über keine formelle theologische Ausbildung und könnten sich kein Vollzeit-Studium leisten. Die EMW-Förderung ermöglicht denjenigen ein Studium, die kein Anrecht auf ein staatliches Stipendium haben.

Hintergrund: Programm- und Projektförderung des EMW

Die Informationsbroschüre zur Programmförderung des EMW kann auch als PDF heruntergeladen werden.
Die Informationsbroschüre zur Programmförderung des EMW kann auch als PDF heruntergeladen werden.
Während der Verwaltungshaushalt des EMW aus Mitgliedsbeiträgen finanziert wird, kommen die Finanzmittel für die Projektförderungen des EMW – derzeit rund 5,5 Millionen Euro – von den Landes- und Freikirchen (ca. 4,5 Mio. Euro) sowie von Brot für die Welt.

Ein Schwerpunkt der Förderung ist die ökumenische theologische Ausbildung an kirchlichen Universitäten und Seminaren in Afrika, Asien, Lateinamerika und dem Pazifik. Über die Vergabe der Mittel für diesen Bereich – jährlich rund 2,1 Millionen Euro – entscheidet die Kommission für Theologische Ausbildung unter Vorsitz der früheren Bischöfin Bärbel Wartenberg-Potter.

Derzeit werden über das Referat Theologische Ausbildung des EMW circa 90 Partner in Asien, Afrika, Lateinamerika, der Karibik und im Pazifik gefördert.

Das Förderinstrument „Liste des Bedarfs“ geht auf einen Beschluss der Synode der EKD im Jahr 1963 zurück, die damit einen „zentralen Fonds für missionarische Aufgaben“ einrichtete. Die Aufgabe, diese kirchlichen Mittel zu verwalten, wurde von den Kirchen 1975 an das EMW übertragen.



Mitglieder

Vereinbarungs-
partner