Wonach suchen Sie?

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke. Bestellen können Sie den Kalender 2018 unter www.demh.de/kalender .

Pazifik muss ins Blickfeld rücken

06.11.2017

Vom Klimawandel besonders betroffene Regionen müssen von UN-Klimakonferenz profitieren

„In den nächsten zwei Wochen muss es in Bonn darum gehen, die Ausgestaltung und Umsetzung des Pariser Vertrags auf den Weg zu bringen“, fordert Jan Pingel, Koordinator des Ozeanien Dialogs im Evangelischen Missionswerk (EMW), der an der UN-Klimakonferenz (COP23) teilnimmt.

Die Konferenz findet erstmalig unter dem Vorsitz des pazifischen Staates Fidschi statt, das in vielerlei Hinsicht seit Jahren unter den negativen Folgen des Klimawandels besonders leidet. „Das Überleben der pazifischen Region hängt von Klimaschutzmaßnahmen ab“, betont Pingel. Es müssen von der Weltgemeinschaft Maßnahmen ergriffen und finanziert werden, um dort und in anderen betroffenen Gebieten auch nicht-staatliche Akteuren in Entscheidungsprozesse einzubinden. Dazu zähle auch, „dass die Hauptverursacherstaaten und -akteure des Klimawandels, wie z.B. die Energiekonzerne, stärker in die Pflicht genommen werden.“

Seit Februar 2017 gibt es im EMW die Projektstelle Ozeanien-Dialog
Seit Februar 2017 gibt es im EMW die Projektstelle Ozeanien-Dialog

Jan Pingel wird an den „technischen Diskussion“ beim Klimagipfel teilnehmen, aber auch die Möglichkeit haben, beim parallel stattfindende „Peoples Climate Summit“ mit Aktivisten aus der pazifischen Region zu sprechen. „Dort werden die Anliegen der pazifischen Kirchen, der pazifischen Zivilgesellschaft, und lokaler Gemeinschaften diskutiert.“ Deren Anliegen sollten nachhaltig in die Diskussion in Deutschland und Europa platziert werden, so der Koordinator des Ozeanien Dialogs.



Mitglieder

Vereinbarungs-
partner