Wonach suchen Sie?

Die Suche erfolgt mittels Google-Search. Die Suchergebnisse werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Kalendermotiv: Januar

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Februar

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: März

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: April

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Mai

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Juni

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Juli

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: August

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: September

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Oktober

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: November

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Dezember

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

Meldung im Detail

25.02.2003

Amerikas Baptisten entzweit über die Kriegsfrage

Baptistischer Weltbund distanziert sich von Kriegsbefürwortern

In ungewöhnlich scharfer Form hat sich der Generalsekretär des Baptistischen Weltbundes (BWA), Dr. Denton Lotz, von prominenten Baptisten in den USA distanziert, die die US-Angriffspläne auf den Irak befürworten, meldet der Pressedienst der deutschen Baptisten. Vor allem Leiter der Südlichen Baptisten, der 16 Millionen Mitglieder zählenden größten protestantischen Kirche in den USA, hatten sich für eine gewalttätige Lösung des Irak-Konfliktes ausgesprochen. Ohne diese baptistischen Repräsentanten namentlich zu erwähnen, präsentierte Lotz jetzt eine Erklärung, die er als "Hilfeschrei für die Christen im Nahen Osten" bezeichnete. Islam-kritische und den Krieg befürwortende Äußerungen von Christen seien "ungeschickt und empörend". Sie hätten "zu neuen unsäglichen Leiden für unsere Leute geführt". Lotz wörtlich: "Viele unserer baptistischen Leiter müssen sich vor ihren Regierungen dafür rechtfertigen und erklären, wer Baptisten wirklich sind und wofür sie einstehen." Im Irak lebten unter den 22 Millionen Einwohnern rund 600.000 Christen. Diese Minderheit "braucht dringend unsere Gebet und unsere Unterstützung", so Lotz. Nach seiner Einschätzung werde ein Krieg im Nahen Osten "eine verheerende Wirkung auf alle christliche Missionen haben". Moslems in aller Welt würden einen Krieg gegen den Irak als einen Krieg von Christen gegen Moslems ansehen. Deshalb werde ein Krieg "das christliche Zeugnis unserer Brüder und Schwestern im Nahen Osten belasten, die ja schon so viele Jahre in einer schwierigen Minderheiten-Situation leben". Ausdrücklich verweist Lotz darauf, dass sich Baptisten weltweit den Millionen Menschen angeschlossen hätten, die gegen einen Krieg opponierten: "Wir ehren Christus, den Friedensfürsten, der uns gerufen hat, Friedensstifter zu sein". Es sei eine der vordringlichsten Aufgaben der Nachfolger Jesu Christi, "nicht das Schwert zu erheben sondern das Kreuz". Lotz ruft ferner dazu auf, in den kommenden Wochen um Weisheit für alle Politiker zu beten, "dass allen Regimen dieser Welt Einhalt geboten wird, die Menschen unterdrücken, Religionsfreiheit verweigern und Gottes Ruf nach Gerechtigkeit und Recht nicht ernst nehmen. Wir wollen darum beten, dass der Kreis der demokratischen Staaten genug Weisheit empfängt, um in diesen apokalyptischen Tagen Frieden in diese Welt zu bringen". Zum Baptistischen Weltbund gehören rund 45 Millionen Mitglieder in 204 Baptistenbünden.


Mitglieder

Vereinbarungs-
partner

Maßnahmen Corona-Virus

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

in den letzten Tagen haben sich die Risikoeinschätzungen sowie Verordnungen und Handlungsempfehlungen im Blick auf die weitere Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) von staatlicher und kirchlicher Seite stark verändert und zuletzt am 16.03.2020 verschärft. Das Ziel ist, die Infektionskette zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus zeitlich zu verzögern.

Daher gelten folgende Maßnahmen für die EMW-Geschäftsstelle:

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es zu Verzögerungen kommen sollte. Auch die Abwicklung von Bestellungen kann sich verzögern.

Diese Maßnahmen gelten ab dem 18.03.2020 und zunächst bis zum 19.04.2020. Eine veränderte Situation kann eine Anpassung nötig machen.

Mit guten Wünschen

Rainer Kiefer