Publikationen > Artikel im Detail

Es freuet sich die Engelschar

Christliche chinesische Kunst und Musik der Gegenwart

Nach wie vor ziehen chinesische Christinnen und Christen traditonell-westliche Ideale beim Bau und der Ausgestaltung ihrer kirchlichen Gebäude vor. Dabei entwickeln Künstlerinnen und Künstler seit einigen Jahren Ideen, die von der reichen Bild- und Formensprache historischer chinesischer Kunstrichtungen inspiriert sind. Und sie hoffen, dass die Entwicklung, die die Kirchenmusik genommen hat, auch auf die Bildende Kunst abfärbt. Denn den Klängen in Chinas Kirchen und Gemeinden ist anzuhören, dass sie längst Teil der chinesischen Kultur geworden sind.

Chinesische und deutsche Experten diskutieren in dem Band „Es freuet sich die Engelschar“ aus der Serie „Blaue Reihe“ die Entwicklungen zeitgenössischer Kunst, die sich als „christliche Kunst“ versteht. Er ist mehr als die Dokumentation einer Tagung zum Thema, denn er öffnet sich weiteren Texten und gibt einen Einblick in die Werke von Professor Dao Zi und der Künstlerin Fan Pu. Reich bebildert geben die Aufsätze erste Einblicke in die chinesische Kunstszene und spiegeln die theologische Basis von zwei Kunstschaffenden.

Herausgeber EMW, in Zusammenarbeit mit der China InfoStelle; 64 Seiten A4, farbig bebildert (2014)

Artikel-Nr.: 6918
Herstellungskosten: 5,00 € Spende erbeten