Publikationen > Artikel im Detail

Surinam

Land der vielen Völker und Religionen

Weitgehend unbekannt ist bei uns das kleine südamerikanische Land Surinam, obwohl seine Geschichte eng mit der Europas verwoben ist: Aus der ehemaligen niederländischen Kolonie kamen Zucker, Kaffee, Baumwolle und andere Kolonialwaren auch zu uns. Surinamischer Bauxit war bis vor kurzem wichtigstes Exportgut.

1975 wurde das Land unabhängig und steht aktuell großen Herausforderungen gegenüber: Während Kirchen, Moscheen, Tempel, Geisterplätze und eine Synagoge versuchen, 550.000 Menschen Orientierung anzubieten, bleibt die Regierung tatenlos und Opposition zerstritten. Die Wirtschaft müsste sich schnellstens zukunftsgerecht orientieren, auch weil eine Bildungselite auf gepackten Koffern sitzt und die Inflation allen das Leben schwer macht.

Diese Monographie gibt Einblicke in die Geschichte des Landes und das Denken der Menschen, deren Wurzeln in beiden Amerikas, in Europa, Afrika und Asien liegen. Auch der Weltgebetstag 2018, dessen Liturgie von Frauen aus Surinam entwickelt wurde, kann Anlass sein, sich intensiver mit den Menschen, ihren Sorgen und ihren Freuden zu beschäftigen.

Blaue Reihe Nr. 20
ISBN 978-3-946352-07-5
184 Seiten

Artikel-Nr.: 6920
Herstellungskosten: 6,00 € Spende erbeten