Publikationen > Artikel im Detail

Nr 41 Heilung in Mission und Ökumene

Impulse zum interkulturellen Dialog über Heilung und ihre kirchliche Praxis

Überall auf der Welt wachsen Kirchen, die Heilungsgottesdienste und das Gebet für Kranke in den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten stellen. Dass sich in einigen Regionen Chinas die Zahl der Christen in den letzten Jahren verfünffacht hat, dass die Unabhängigen Kirchen Afrikas, die Pfingstkirchen Lateinamerikas und die charismatischen Gruppen in Europa und den USA zunehmen, ist nach übereinstimmender Meinung von Fachleuten auf Heilungserfahrungen zurückzuführen. Inzwischen haben eine Reihe von Studien der empirisch-experimentellen Forschung die positive Wirkung von religiöser Praxis und Gemeindezugehörigkeit auf Gesundheit und Wohlbefinden belegt.

Dieses Heft enthält allgemein einführende Beiträge aus missionstheologischer, ökumenischer und religionswissenschaftlicher Perspektive und exemplarische Fallstudien aus Asien, Afrika und Lateinamerika. Abschließend werden einige Segnungs- und Krankenheilungs-Liturgien vorgestellt, die verdeutlichen, wie das Anliegen des heilenden Dienstes der Gemeinde gestaltet werden kann.

Artikel-Nr.: 6041
Herstellungskosten: 2,00 € Spende erbeten