Wonach suchen Sie?

Die Suche erfolgt mittels Google-Search. Die Suchergebnisse werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Kalendermotiv: Januar

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Februar

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: März

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: April

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Mai

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Juni

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Juli

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: August

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: September

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Oktober

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: November

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Dezember

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

„Stiftung Morgenland“ zur Unterstützung von Mädchen- und Frauenprojekten vom Berliner Senat anerkannt

13.10.2020

Stiftung ist Nachfolgerin der „Morgenländischen Frauenmission“

Die junge „Stiftung Morgenland“ kann auf eine lange Tradition zurückschauen, denn sie geht hervor aus der „Morgenländischen Frauenmission (MFM)“, die 1842 von zehn Frauen als „Frauenverein für christliche Bildung des weiblichen Geschlechts im Morgenlande“ in Berlin gegründet wurde. Dies war der erste deutsche Verein, der von Frauen für die Unterstützung von Frauen entstand. Unverheiratete Lehrerinnen auszusenden galt als „unweiblich“, „töricht“ und „unnötig“. Erst 1883 kam es durch König Wilhelm I. zur Anerkennung als ein Verein mit den Rechten einer juristischen Person – 40 Jahre erfolgreicher Kampf um Akzeptanz und Anerkennung.

Der Verein hat seit 1846 Missionarinnen ausgesendet, die zunächst in Indien, später auch im heutigen Indonesien, Korea, Persien, China und Afrika tätig waren und dort Frauen zu einer selbständigen Existenz verhalfen. 1919 wurde von der MFM das ehemalige Missionsheim Friedrich von Bodelschwinghs in der Berliner Finckensteinallee als Bibelschule erworben, das heute Sitz der Stiftung ist.

1939 wurde die Bibelschule durch die Nazi-Herrschaft aufgelöst und erst 1945 wieder eröffnet – zunehmend dann als Ausbildungsstätte für Gemeindehelferinnen. 1969 stellte die Schule ihre Tätigkeit ein und wurde als „Hotel Morgenland“ weiter geführt. Es war ein Ort der Begegnung für Christen aus aller Welt und für den Ost-West Austausch (nach dem Berliner Mauerbau).

Nach der Wende übernahm 1997 das Ev. Jugend- und Fürsorgewerk das Haus und baute es zu einem modernen Hotel mit Tagungsräumen aus. Heute arbeiten im Hotel Morgenland Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam für das Wohl der Gäste.

Die “Stiftung Morgenland“ wurde am 21.9.2020 als 1.000 Berliner Stiftung anerkannt. Sie greift die Wurzeln der MFM auf und wird in Verbindung mit Partnern, z.B. dem Berliner Missionswerk, dem Ev. Missionswerk in Deutschland, der Gossner Mission oder der Vereinten Ev. Mission Wuppertal Frauenprojekte unterstützen – so zum Beispiel ein Frauenprojekt in Äthiopen, ein Flüchtlingswohnheim in Berlin, die Schule „Talitha Kumi“ in Palästina (Friedensarbeit und Mädchenförderung) und anderes mehr.

Der Verein „Morgenländische Frauenmission - MFM“ hatte sich durch den Beschluss der Mitgliedersammlung am 31.7.2020 aufgelöst und hat seine Aktivitäten eingestellt.

Die bisherige Vorsteherin der MFM, Pfarrerin Cornelia von Uckro, wird als Geschäftsführerin die Stiftung leiten.


Mitglieder

Vereinbarungs-
partner

Maßnahmen Corona-Virus

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

in den letzten Tagen haben sich die Risikoeinschätzungen sowie Verordnungen und Handlungsempfehlungen im Blick auf die weitere Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) von staatlicher und kirchlicher Seite stark verändert und zuletzt am 16.03.2020 verschärft. Das Ziel ist, die Infektionskette zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus zeitlich zu verzögern.

Daher gelten folgende Maßnahmen für die EMW-Geschäftsstelle:

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es zu Verzögerungen kommen sollte. Auch die Abwicklung von Bestellungen kann sich verzögern.

Diese Maßnahmen gelten ab dem 18.03.2020 und zunächst bis zum 19.04.2020. Eine veränderte Situation kann eine Anpassung nötig machen.

Mit guten Wünschen

Rainer Kiefer