Wonach suchen Sie?

Die Suche erfolgt mittels Google-Search. Die Suchergebnisse werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Kalendermotiv: Januar

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Februar

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: März

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: April

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Mai

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Juni

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Juli

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: August

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: September

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Oktober

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: November

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Kalendermotiv: Dezember

    Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

Simbabwe: Kritik nimmt zu

20.08.2020

Nationale und internationale Kirchenbünde melden sich zu Wort

„Auf 21 Seiten kein Wort der Entschuldigung“, klagt Pastor Blessing Makwara, Vertreter der Vereinigung Evangelikaler Kirchen in Simbabwe, Tage nach den heftigen verbalen Angriffen der simbabwischen Regierung auf die Katholische Bischofskonferenz. Noch immer habe es keine Antwort auf den Protest der Kirchenvertreter gegen „den groben und brutalen Angriff“ gegeben. Die Katholische Bischofskonferenz – unterstützt durch den nationalen Kirchenrat, in dem die katholische Kirche, protestantische und evangelikale Kirchen Mitglied sind – hatte Regierungsvertretern einen Mangel an „ethischer Führungsqualität“ vorgeworfen, nachdem bekannt geworden war, dass Gelder, die für die Bekämpfung der durch Covid-19 ausgelösten Krise vorgesehen waren, zweckentfremdet und unterschlagen wurden. So hatte die Regierung im Juni 2020 mehrere Millionen US-Dollars für Luxus-Fahrzeuge für das diplomatische Corps ausgegeben, während die Bevölkerung unter einer Inflation von fast 800 Prozent litt.

Die Regierung des Landes ist bekannt für ihren ruppigen Ton gegen Kritikerinnen und Kritiker, und sie schreckt nicht vor illegalen Verhaftungen, Entführungen und Folterungen zurück. Seit dem Ende der Mugabe-Ära (2017) unterstützt der Simbabwische Kirchenrat (ZCC) zivilgesellschaftliche Bemühungen, in einem geeinten Simbabwe demokratische und gerechte Strukturen friedlich zu entwickeln. Dass jetzt öffentlich gegen Kirchen und ihre Vertreter vorgegangen wird, bringt in die Debatte eine neue Qualität, die auch in den nationalen Medien diskutiert wird. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Denominationen, die sich in theologischer Hinsicht nicht einig sind, melden sich nun geeint in der Debatte auch halb-privat oder privat über die Sozialen Netzwerke wie Twitter zu Wort, um ihrer Kritik an der verheerenden wirtschaftlichen Lage des Landes, dem katastrophalen Führungsstil der Regierung und deren Entscheidungen zu äußern. Unterstützt werden sie auch von bekannten Journalisten und vielen Mitbürgerinnen und -bürgern, die in dieser Krise an die ungesühnten Verbrechen des Mugabe-Regimes erinnern.

„Wir sind vor allem besorgt über die Misshandlung und Einschüchterung von politischen Aktivisten und anderen Fürsprechern der Menschenrechte“, schrieb der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) in einem Offenen Brief an die Kirchen und das Volk von Simbabwe. Zusammen mit dem Lutherischen Weltbund (LWB), der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen sowie dem Weltrat methodistischer Kirchen prangert das Schreiben die zunehmende Anwendung von Gewalt an.



Mitglieder

Vereinbarungs-
partner

Maßnahmen Corona-Virus

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

in den letzten Tagen haben sich die Risikoeinschätzungen sowie Verordnungen und Handlungsempfehlungen im Blick auf die weitere Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) von staatlicher und kirchlicher Seite stark verändert und zuletzt am 16.03.2020 verschärft. Das Ziel ist, die Infektionskette zu unterbrechen und die Verbreitung des Virus zeitlich zu verzögern.

Daher gelten folgende Maßnahmen für die EMW-Geschäftsstelle:

Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es zu Verzögerungen kommen sollte. Auch die Abwicklung von Bestellungen kann sich verzögern.

Diese Maßnahmen gelten ab dem 18.03.2020 und zunächst bis zum 19.04.2020. Eine veränderte Situation kann eine Anpassung nötig machen.

Mit guten Wünschen

Rainer Kiefer