Wonach suchen Sie?

Evangelisches Missionswerk in Deutschland (EMW)

Das Evangelische Missionswerk in Deutschland (EMW) ist der Dach- und Fachverband evangelischer Kirchen, evangelischer Freikirchen und regionaler Missionswerke sowie einzelner missionarischer Verbände und Einrichtungen für die ökumenische, missionarische und entwicklungsbezogene Zusammenarbeit mit Christen und Kirchen in Übersee und für ökumenische Bewusstseinsbildung in Deutschland.

Seine Mitglieder sind evangelische Missionswerke, missionarische Verbände sowie Freikirchen und die Evangelische Kirche in Deutschland. Das EMW pflegt partnerschaftliche Beziehungen zu Kirchen in Übersee; berät und fördert Projekte ökumenischer Partner; verantwortet bestimmte Bereiche kirchlicher Entwicklungszusammenarbeit und vermittelt Erfahrungen von Christinnen und Christen in unsere Kirchen.

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

  • Motive aus dem aktuellen Kalender der Missionswerke (keine Bestellung mehr möglich).

Besorgniserregende Situation in Syrien

11.09.2018

EMW-Referentin fordert Friedensverhandlungen

„Jahre des Krieges haben gezeigt, dass militärisch die Situation im Mittleren Osten nicht zu lösen ist. Die Beteiligten müssen so lange an den Verhandlungstisch gezwungen werden, bis eine Friedensstrategie entwickelt ist“, fordert Dr. Almut Nothnagle, im EMW für den Mittleren Osten zuständige Referentin, angesichts der drohenden Angriffe in Idlib. „Die Menschen verlieren ihre letzte Hoffnung, denn die Region, in der Hunderttausende Schutz gesucht haben, wird ihnen zur Falle.“

Insgesamt sei die Lage derer, die in die Provinz Idlib geflüchtet seien, nach Jahren des Krieges sowieso schlecht. „Die Menschen leben in Notunterkünften, viele sind in schlechtem Gesundheitszustand, die Versorgungslage ist mangelhaft.“

Die Vereinten Nationen schätzen, dass eine militärische Offensive bis zu 700.000 Menschen in Idlib zur Flucht aus der Provinz zwingen könnte. „Der Kampf muss sofort beendet werden“, fordert Nothnagle. Sie sei enttäuscht über die zögerliche Haltung des Westens, sich für einen dauernden Frieden einzusetzen. „Die Zeit drängt“, sagt sie mit Blick auf die Verhandlungen in Genf.

Partner des EMW in der Region ist der Mittelöstliche Kirchenrat, der mit den verschiedenen Kirchen und kirchlichen Organisationen im Mittleren Osten zusammenarbeitet. Allerdings, so die Referentin, kämen momentan nur spärliche Informationen aus der Region.


Mitglieder

Vereinbarungs-
partner